Best Of

CoVid - die unendliche Geschichte

 

Die Meinungen der Leute zum Thema Covid-Maßnahmen gehen weit auseinander. Manche sehen es als drakonische Möglichkeit den Menschen die Freiheit zu nehmen und ein neues digitales Zeitalter herbeizuführen und andere können es kaum erwarten, bis eine Impfung auf den Markt kommt, die dem ganzen Graus ein Ende bereitet. Man geht sogar so weit zu sagen, dass "Covidioten" weggesperrt werden sollen, wenn sie sich den Maßnahmen nicht beugen.

 

Ich selber stehe momentan auf der Seite der Verweigerer, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, denn obwohl ich mir die täglichen Nachrichten ansehe, Statistiken verfolge und Auswirkungen der mysteriösen Fledermaus-Grippe recherchiere, habe ich einfach sehr viele Fragen, auf die ich keine Antwort finde.

 

Vielleicht kann mir wer helfen, meine Irritation zu vertreiben und mir ein paar Fragen beantworten:

 

 

  • Warum sollte ich nur Ärzten vertrauen, die die Maßnahmen und Impfungen befürworten und pushen? Was ist weltweit mit all den Ärzten, die andere Meinungen vertreten und in der Vergangenheit (vor 2020) noch hoch angesehen waren? Was hat sich verändert? Warum sind so viele Doktoren und Professoren anderer Meinung? (

Wer nun sagt "Geld oder Aufmerksamkeit" vergisst, dass die meisten von ihnen durch die Presse oder andere Institutionen denunziert werden und keine Vorteile genießen ...)

 

  • Warum schaffen es Meldungen, wie die Proteste in Dänemark, bei denen Leute tagelang demonstrierten, weil die Regierung plant, verpflichtende Testungen und Impfungen gesetzlich festzulegen. Die Demonstranten in Dänemark waren anscheinend erfolgreich, aber warum lese ich davon nichts in der österreichischen und deutschen Presse? Auch nicht in der englischen ...
  • Ich habe in der Schule mal etwas von "Propaganda" gehört. Ist die momentane Berichterstattung nicht sehr einseitig und zielgerichtet? Warum gibt es keine ausgewogene Berichterstattung mehr?

 

  • Wie man an den Massentestungen in Südtirol (ca. 350 00 Menschen) sieht, haben wir nach all den Monaten weiterhin eine aktive Betroffenenrate von unter 1%. Das, obwohl man immer über den Teil der Bevölkerung schimpft, die sich angeblich nicht an die verordneten Maßnahmen halten. Warum solch ein Aufstand wegen <1%? Besonders, wenn die meisten Erkrankten wieder genesen und auch keine Langzeitfolgen haben? Es gibt eine Vielzahl anderer Krankheiten, die auch leicht übertragbar sind und auch viele Todesopfer fordern! Warum wird nicht genau so viel Engagement für z.B. Aids, Tuberkulose und Hep-C gezeigt?

 

  • Ich wäre auch gerne davon überzeugt, dass die Maßnahmen nur gut gemeint sind. Wenn ich mir jedoch die Geschichte unserer Welt ansehe, muss ich feststellen, dass einiges falsch läuft. Ich frage mich daher, warum "Impfbefürworter" das Vertrauen in Systeme haben, die es mit den Menschenrechten nicht so ernst nehmen? Man muss sich überlegen, dass die heutigen Maßnahmen fast weltweit vorzufinden sind, auch in Ländern, bei denen wir schon lange wissen, dass die Bevölkerung nicht die wichtigste Rolle spielt. Woher kommt das Vertrauen in Regierungen wie die von China, Russland, den USA, Saudi Arabien, Israel, Deutschland usw., die in der Vergangenheit bewiesen haben, dass es um das Wohl eines Systems geht und nicht um das der Bevölkerung? Nun kann man sagen "Aber nicht Österreich!". Dann muss ich aber fragen, warum auch hier die Maßnahmen gelten, wie in den erwähnten Ländern und fast überall auf der Welt?

 

  • Diese Frage muss ich nicht erläutern: Eine Fledermaus soll der Ausgangspunkt dieses weltweiten Dramas sein? Wirklich?

 

  • Haben "Impfbefürworter" nie Bill Gates Interviews und Vorträge gesehen, in denen ER davon erzählt, wie man Menschen durch Impfungen sterilisieren könnte? Gerade in Afrika gibt es da garantiert einige Menschen, die zu den Folgen seiner Impfungen einiges zu sagen haben. Zudem, was hat Mr. Microsoft mit medizinischen Impfungen zu tun? Wenn ich einen Virus auf meinem PC habe, höre ich mir gerne an, was er zu sagen hat, aber warum soll ich auf ihn hören, wenn es um meinen Körper geht?

 

  • Ich habe mal Bücher und Artikel gelesen, in denen man davon berichtete, dass einige Manager und Firmenchefs psychopathische Tendenzen haben. Warum gehen die meisten davon aus, dass dies bei BundeskanzlerInnen, Präsidenten und Königen/Königinnen nicht auch der Fall ist? Es gab und gibt viele Landesführer, die das Leben von zig Menschen auf dem Gewissen haben. Warum sollte das nicht auch in diesem Fall zustimmen? Nur weil einige von Ihnen jung und frisch aussehen und ihre Rhetorik im Griff haben?

 

  • Wer hat die meisten Vorteile durch Covid-19 und die damit zusammenhängenden Maßnahmen? Wer verdient dabei? Wessen Zukunftsvisionen werden plötzlich Realität?

 

Diese Sache hier zum Abschluss:

 

  • Ich selber recherchiere viel und höre mir Meinungen aus allen Richtungen an. Wenn hinter allem ein böser Wille steckt, bin ich vorbereitet. Wenn alles wirklich nur zu unserem Besten geschieht, freue ich mich! Was ist nun aber, wenn diejenigen, die böse Absichten erkennen, recht haben? Was ist, wenn sich unsere Vergangenheit doch wiederholt? Was ist letztendlich, wenn wir nicht mehr fragen müssen, wie solche Grausamkeiten möglich waren und warum so viele Menschen nichts unternahmen, weil wir es plötzlich selber mitbekommen?

 

  • Wie reagieren dann die Menschen, die nun andere dazu zwingen wollen, sich naiv an Vorgaben zu halten, nur weil sie selber Angst haben?

 

 

Ich freue mich auf ernst  gemeinte Antworten!

 

Ich entschuldige mich bei allen, die sich durch meine Zusammenfassung angegriffen fühlen, dafür, dass ich meinen Kopf nutze und erst zum "Befürworter" werde, wenn es für mich alles Sinn macht!

 

 

neustes Bilder

Auf Leinwand

April 2020

 

ein weiteres "The Flow"

 

Maße: 70x50 cm

 

Ich würde fast meinen, es wäre ein Selbsportrait, mit dem Kopf in den galaktischen Wolken.

 

Auf Papier

November 2020

 

Momentan habe ich das Gefühl für immer einzuschlafen oder in die ganz andere Richtung zu gehen, Vielleicht es meine Wut durch alles, was um mich/uns herum passiert. Aufgeben oder kämpfen scheint beinahe die Devise zu sein.

 

>>>> Hier geht es zum kompletten Bild  <<<<